Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2019, Nr. 166
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 26.02.2014, Seite 4 / Inland

Streit um Spenden an Flüchtlingscamp

Berlin. Mutmaßlich verschwundene Spendengelder für das Flüchtlingscamp auf dem Oranienplatz in Berlin-Kreuzberg beschäftigen die Berliner Polizei. Wie ein Sprecher der Behörde am Dienstag auf Nachfrage von jW bestätigte, ermittelt seit Mitte Januar ein Fachkommissariat des Landes­kriminalamtes wegen Veruntreuung von Spendenmitteln. Nach Angaben der Antirassistischen Initiative Berlin (ARI) werfen Flüchtlinge des Camps dieser vor, daß Spendengelder verschwunden seien. Die ARI weist die Vorwürfe zurück. Sie habe lediglich das Konto zur Verfügung gestellt, die Flüchtlinge hätten eigenständig über das Geld verfügt.

(jW)