Gegründet 1947 Freitag, 15. November 2019, Nr. 266
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 26.02.2014, Seite 4 / Inland

Sozialverbände üben Kritik an Reformen

Berlin. Der Sozialverband Deutschland und die Volkssolidarität haben vor neuen Belastungen für Geringverdiener und Rentner durch die Reformpläne der großen Koalition gewarnt. Darunter seien auch viele chronisch Kranke, schrieben die beiden Verbände an Bundesgesundheitsminister Hermann Gröhe (CDU), in einem Brief. Sie kritisieren, daß der Anteil der Unternehmen am Beitragssatz der Krankenversicherung fixiert bleiben soll und Mehrkosten künftig allein die Beschäftigten über Zusatzbeiträge zahlen müssen. (dpa/jW)