Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Freitag, 22. Oktober 2021, Nr. 246
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 12.06.2012, Seite 7 / Ausland

Erneut Anschläge in Nigeria

Jos/Nigeria. Terroristen der Sekte Boko Haram haben ihre Anschlagsserie in Nigeria fortgesetzt. Bei zwei Angriffen am Sonntag wurden nach Polizeiangaben mindestens sieben Menschen getötet und mehr als 40 zum Teil schwer verletzt. Ein Boko-Haram-Sprecher übernahm auf einer Pressekonferenz im Namen seiner Organisation die Verantwortung für die Anschläge.

In der Stadt Jos fuhr ein Selbstmordattentäter mit seinem Auto voller Sprengstoff vor eine Kirche und sprengte sich in die Luft, wie ein Polizeisprecher mitteilte.Vier Menschen und der Attentäter wurden getötet, mehr als 40 zum Teil schwer verletzt, die Kirche stürzte teilweise ein. Wütende christliche Jugendliche machten in der Gegend nach dem Anschlag Jagd auf Muslime, berichteten Augenzeugen. In Biu, einer Stadt in der nordöstlichen Provinz Borno, schossen Angreifer während eines Gottesdienstes in einer Kirche um sich. Dabei seien zwei Menschen getötet und mehrere verletzt worden, sagte ein örtlicher Priester. (dapd/jW)