Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. April 2021, Nr. 89
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 14.01.2012, Seite 12 / Feuilleton

Ohne Nanas

Zehn Jahre nach dem Tod von Niki de Saint Phalle widmet das Max-Ernst-Museum Brühl der französisch-amerikanischen Malerin und Bildhauerin eine Retrospektive. Die Ausstellung mit dem Titel »Spiel mit mir« sei »eine konzentrierte Auswahl früherer Arbeiten«, sagte Museumsdirektor Achim Sommer am Freitag. Die Ausstellung umfaßt 85 Arbeiten. Leider wurde auf die großen Nana-Skulpturen, die als Saint Phalles Markenzeichen gelten, wegen der räumlichen Kapazitäten verzichtet. Ersatzweise werden viele bisher weniger bekannte Seiten, »Schießbilder«, der Künstlerin präsentiert. Die Ausstellung beginnt am Sonntag und endet am 3. Juni. (dapd/jW)

Mehr aus: Feuilleton