Gegründet 1947 Montag, 28. September 2020, Nr. 227
Die junge Welt wird von 2356 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 17.09.2011, Seite 4 / Inland

Merkel für absetzbare Gebäudesanierung

Berlin. Bundeskanzlerin Angela Merkel und der Zentralverband des Deutschen Handwerks (ZDH) drängen die Bundesländer, den Widerstand gegen die geplante steuerliche Absetzbarkeit energetischer Gebäudesanierungen aufzugeben. Vor dem Handwerksverband in Berlin wies Merkel am Freitag die Sorge der Länder zurück, sie müßten dadurch auf Steuereinnahmen verzichten. Die Regierung habe dies durchgerechnet. Es sei klar, »daß die Steuermindereinnahmen, die entstehen, sehr schnell allein durch Mehreinnahmen wegen des Mehrwerts kompensiert würden«. Die Länder haben die geplante steuerliche Absetzbarkeit im Bundesrat blockiert, weil sie auf eine vollständige Gegenfinanzierung durch den Bund pochen. (Reuters/jW)