Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. September 2022, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 30.07.2011, Seite 4 / Inland

DJV ruft zu Vernunft auf

Berlin. Der Deutsche Journalisten-Verband (DJV) hat den Bundesverband Deutscher Zeitungsverleger (BDZV) dazu aufgerufen, den Weg zur konstruktiven Lösung des Tarifkonflikts zu gehen. Es könne nicht sein, sagte DJV-Verhandlungsführer Kajo Döhring, daß Tarifverträge für die 14000 Redakteurinnen und Redakteure an Tageszeitungen an mangelnder Kompromißbereitschaft einiger Hardliner im BDZV scheiterten. Bei der Urabstimmung in Baden-Württemberg hatten in der vergangenen Woche 98,6 Prozent der DJV-Mitglieder in den Zeitungsverlagen für Streiks gestimmt, in Nordrhein-Westfalen waren es 98,5 Prozent. In Bayern, wo am 27. und 28. Juli abgestimmt wurde, gab es 98,8 Prozent Zustimmung. (jW)