Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 27. September 2022, Nr. 225
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 08.01.2011, Seite 5 / Inland

CSU will wieder Steuern senken

Kreuth. Bayerns Finanzminister Georg Fahrenschon (CSU) hat ein Steuerkonzept vorgelegt, das Entlastungen von rund sechs Milliarden Euro vorsieht. Rund fünf Milliarden Euro weniger sollen alle Steuerzahler durch eine »Abflachung« der Steuerkurve aufbringen müssen, wie aus dem Konzept hervorgeht. Fahrenschon präsentierte es am Freitag bei der Klausurtagung der CSU-Landesgruppe in Wildbad Kreuth.

Im Konzept heißt es, »sobald es die Haushaltslage zuläßt«, sollten vor allem Steuerbürger mit niedrigen und mittleren Einkommen entlastet werden. Den Eingangssteuersatz von 14 Prozent und den Spitzensteuersatz von 45 Prozent will die CSU nicht antasten. Die Änderungen würden ab einem Jahresgehalt ab 30000 Euro zu 173 Euro weniger Abgaben pro Jahr bei Singles und zu 100 Euro Nachlaß bei Familien führen. Die höchsten Entlastungen gibt es für Einkommen ab 125000 Euro. (AFP/jW)

Mehr aus: Inland