Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 20.10.2010, Seite 4 / Inland

Mieterbund attackiert Regierung

Berlin. Der Deutsche Mieterbund wirft der Bundesregierung einen falschen und widersprüchlichen Kurs in der Wohnungspolitik vor. Auf der einen Seite betone die Koalition zwar die Wichtigkeit von Gebäude­sanierung, Städtebauförderung und Wohngeld, zugleich kürze sie aber in den drei Bereichen die Fördermittel drastisch, kritisierte der Präsident des Deutschen Mieterbundes, Franz-Georg Rips, am Dienstag in Berlin. Rips lehnte es ab, daß Vermieter die Kosten für energetische Sanierungen künftig stärker auf die Miete umlegen können sollen. Bereits jetzt dürften elf Prozent der Modernisierungskosten auf die Jahresmiete aufgeschlagen werden. (dapd/jW)