Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 7. Juli 2022, Nr. 155
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 15.02.2010, Seite 6 / Ausland

Krisengespräche in Albanien

Tirana. Vertreter von Regierung und Opposition in Albanien sind am Samstag zusammengekommen, um die seit sieben Monaten anhaltende politische Krise zu beenden. Zu dem Treffen hatte Präsident Bamir Topi geladen. In seinem Büro kamen Ministerpräsident Sali Berisha von der regierenden Demokratischen Partei und der Führer der Sozialisten, Edi Rama, der auch Bürgermeister der Hauptstadt Tirana ist, zusammen. Die Sozialisten boykottieren die Parlamentssitzungen seit sieben Monaten. Sie werfen den Demokraten vor, die Auszählung der Stimmen zur Parlamentswahl vom 28. Juni vergangenen Jahres manipuliert zu haben. Die Sozialisten fordern deshalb eine Neuauszählung der Stimmen, was die Regierung aber bisher ablehnt.(apn/jW)

Mehr aus: Ausland

Startseite Probeabo