Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 14.08.2009, Seite 16 / Sport

Fußball-Randspalte

Miss Westfalenstadion

London. Die britische Times hat das Stadion von Borussia Dortmund zum schönsten der Welt gekürt. In der Rangliste »The top ten football stadiums« der Tageszeitung folgen auf Platz zwei das Giuseppe-Meazza-Stadion in Mailand vor Liverpools Kultstätte an der Anfield Road. (sid/jW)

Gewerkschaft gegen Ausländer

Rom. Nach Angaben der italienischen Spielergewerkschaft AIC sind in den ersten drei Ligen des Landes 171 Profifußballer arbeitslos, 282 weitere könnten demnächst dazukommen. Sergio Campana, Präsident der Gewerkschaft, meint, die Wurzel allen Übels gefunden zu haben: »Nach Italien kommen zu viele ausländische Fußballer, die den oft besseren Italienern den Platz wegnehmen. Viele waren nie im Verband ihres Herkunftslandes eingeschrieben. Sie kommen nach Italien, ohne daß sie jemals in ihrem Land gespielt haben. Wir müssen zurück zur Vergangenheit, als es noch Grenzen für Ausländer gab. Das ist der einzige Weg, um einen Ausweg aus dieser Krise zu finden.« (sid/jW)

Schwitzkasten im Schwitzkasten

Düsseldorf. Auf dem Trainingsplatz des Zweitligisten Fortuna Düsseldorf sind am Mittwoch die Profispieler Ranisav Jovanovic und Robert Palikuca aneinandergeraten. Sie nahmen sich während der Übungseinheit gegenseitig in den Schwitzkasten, würgten einander und wurden durch Mitspieler getrennt. Trainer Norbert Meier behielt sich eine vereinsinterne Strafe vor. Am Donnerstag ließ er unter Ausschluß der Öffentlichkeit trainieren. (sid/jW)

Leserbriefe zu diesem Artikel:

Mehr aus: Sport

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!