Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Sa. / So., 16. / 17. Oktober 2021, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 27.07.2009, Seite 16 / Sport

Rekord-Fakten

Von Klaus Huhn
Berlin. Die 400-Meter-Läuferin Sanya Richards (USA) habe Marita Koch (Rostock) »überflügelt«, heißt es. Während Koch in ihrer Karriere 36 Läufe über die Stadionrunde unter 50 Sekunden gewann, sind es bei Richards nun 37. Hinzugefügt wird, daß Koch noch immer den 400-m-Weltrekord (47,60 sec.) hält, aber dem folgt der Satz: »Die Autorin Brigitte Berendonk veröffentlichte in den 90er Jahren allerdings Dokumente, nach denen Koch gedopt haben soll« (auch im ND wurde das kommentarlos nachgedruckt). Einziger Maßstab für die Anerkennung eines Weltrekords ist bislang das im Auftrag des Weltverbands IAAF vor Ort ausgefüllte Protokoll. Das von Kochs Weltrekordlauf 1985 enthält einen negativen Dopingbefund. Es hat viele Versuche gegeben, Rekorde von DDR-Athleten anzufechten. Bisher sind alle gescheitert.

Mehr aus: Sport

Die Buchlesewoche der Tageszeitung junge Welt vom 20. bis 23. Oktober. Alle Infos hier!