75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 18. August 2022, Nr. 191
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 10.06.2009, Seite 6 / Ausland

Indigenen-Führer aus Peru sucht Asyl

Lima. Nach blutigen Auseinandersetzungen zwischen protestierenden Indigenen und der Polizei im peruanischen Amazonasgebiet hat der Indigenen-Führer Alberto Pizango politisches Asyl in Nicaragua beantragt. Pizango ist Vorsitzender einer Indigenen-Organisation, die seit Monaten gegen Pläne der Regierung Alan García zur Erschließung des Gebiets für Erdölbohrungen und Abholzungen protestiert. Nicaraguas Botschafter Tomas Borge sagte, daß Pizango die »Bedingung politischer Verfolgung zu erfüllen« scheint.(AFP/jW)

Mehr aus: Ausland