Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Dienstag, 28. Juni 2022, Nr. 147
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Aus: Ausgabe vom 09.06.2009, Seite 1 / Ausland

Die Inuit-Linke regiert Grönland

Nuuk. Nach dem historischen Wahlerfolg der linken Inuit-Partei Ataqatigiit (IA) in Kalaallit Nunaat, wie Grönland in der Inuit-Sprache heißt, gelang am Montag die Bildung einer Regierung. Wie IA-Parteichef Kuupik Kleist in der Hauptstadt Nuuk mitteilte, waren die Koalitionsverhandlungen mit den »Demokraten und der Kattusseqatigiit-Partei erfolgreich. Gemeinsam verfügen sie über 19 Sitze im 31köpfigen Abgeordnetenhaus des halbautonomen, noch von Dänemark abhängigen Gebiets. Eine Zusammenarbeit mit den bislang regierenden Sozialdemokraten (Siumut) hatte die IA nach ihrem Wahlsieg ausgeschlossen.

Kleists Partei hatte ihren Stimmanteil bei den Wahlen vor einer Woche auf 43,9 Prozent nahezu verdoppelt. Die linke Unabhängigkeitsbewegung sah sich durch ihren Erfolg in ihrer Forderung nach vollständiger Eigenständigkeit der größten Insel der Erde bestätigt. (AFP/jW)

Mehr aus: Ausland