75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 30. November 2021, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 13.05.2009, Seite 1 / Inland

Demjanjuk in München inhaftiert

München. Der mutmaßliche KZ-Wachmann John Demjanjuk ist nach seiner Abschiebung aus den USA am Dienstag im Münchner Gefängnis Stadelheim inhaftiert worden. Die Staatsanwaltschaft wirft dem 89jährigen Beihilfe zum Mord an 29000 Juden im Vernichtungslager Sobibor vor. Der Zentralrat der Juden in Deutschland begrüßte Demjanjuks Auslieferung und forderte, ihn schnellstmöglich vor Gericht zu stellen. Es sei ein Erfolg mit hohem symbolischen Stellenwert, wenn einer der letzten noch lebenden mutmaßlichen NS-Verbrecher in Deutschland zur Rechenschaft gezogen werden könnte, erklärte die Präsidentin Charlotte Knobloch. »Es geht nicht um Rache, sondern um Gerechtigkeit«, betonte sie. Das Verfahren gegen Demjanjuk wird nach Einschätzung eines der Gründer des Simon-Wiesenthal-Zentrums, Rabbi Marvin Hier, wahrscheinlich der letzte Prozeß dieser Art sein.

(AP/jW)