75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 30. November 2022, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 05.03.2009, Seite 4 / Inland

Freispruch im Fall Jalloh rechtskräftig

Dessau-Roßlau. Der Freispruch eines Streifenpolizisten im Prozeß um den Tod des afrikanischen Asylbewerbers Oury Jalloh in einer Dessauer Polizeizelle ist nach Aussage des Anwaltes des Polizisten rechtskräftig. Dem Polizisten war vorgeworfen worden, Jalloh nicht richtig durchsucht und dabei ein Feuerzeug übersehen zu haben. Von diesem Vorwurf war er Ende vorigen Jahres nach 59 Verhandlungstagen freigesprochen worden. Nach der Urteilsverkündung hatten Staatsanwaltschaft und Nebenklage angekündigt, in Revision zu gehen. Das betreffe jedoch nur das Urteil gegen den damaligen Gruppenleiter, teilte der Anwalt am Mittwoch mit. Jalloh war am 7. Januar 2005 bei einem Brand in seiner Zelle gestorben. Er soll die Matratze in seiner Zelle selbst angezündet haben, obwohl er an Händen und Beinen gefesselt war. (ddp/jW)

Mehr aus: Inland

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk