75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 18. August 2022, Nr. 191
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 26.11.2008, Seite 6 / Ausland

Lukaschenko warnt vor Aufrüstung

Minsk. Der belorussische Präsident Alexander Lukaschenko hat vor einem neuen Rüstungswettlauf in Europa gewarnt. Als Reaktion auf NATO-Flüge an seinen Grenzen werde Minsk seine Flugabwehr verstärken, sagte der Staatschef der Nachrichtenagentur AFP. Die Republik Belarus plane zu diesem Zweck, russische Kurzstreckenraketen vom Typ Iskander zu kaufen. Zu der Kritik des Westens an seiner vorgeblich autoritären Staatsführung sagte Lukaschenko, das Gerede über »politische Gefangene« habe er »ziemlich satt«. Solche gebe es in seinem Land nicht.

Lukaschenko zufolge sind die Beziehungen zwischen Minsk und Europa auf dem Wege der Besserung. Ähnlich sei dies mit den USA unter der Präsidentschaft von Barack ­Obama denkbar. Das mit Moskau eng verbündete Belarus könne eine Brückenfunktion zwischen Rußland und Europa erfüllen und beispielsweise eine stabile Energieversorgung für die EU gewährleisten. (AFP/jW)