3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 31. Juli / 1. August 2021, Nr. 175
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
Aus: Ausgabe vom 25.08.2008, Seite 5 / Inland

GDL will Bahn verklagen

Frankfurt/Main. Die Deutsche Bahn und die Gewerkschaft Deutscher Lokomotivführer (GDL) steuern auf einen neuen heftigen Streit zu. GDL-Vize Sven Grünwoldt warf der Bahn am Samstag in der Frankfurter Rundschau vor, den Tarifvertrag für Lokführer durch Zeitarbeit zu unterlaufen. »Wir werden die Bahn verklagen«, drohte Grünwoldt gegenüber der FR. Der Konzern wolle bis zu tausend neue Lokführer entgegen früherer Zusagen zu Niedriglöhnen und als Zeitarbeiter einstellen. Wie das Blatt weiter berichtet, verdient ein Lokführer als Zeitarbeiter derzeit nur 7,50 Euro Grundlohn und inklusive aller Zulagen rund zwölf Euro pro Stunde. Das sind fünf Euro und damit fast ein Drittel weniger als der Einstiegslohn im Lokführer-Tarifvertrag, den die GDL mit bundesweiten Streiks zu Jahresbeginn erkämpft hatte. Mit den beiden anderen Gewerkschaften Transnet und GDBA hatte die Bahn allerdings einen Tarifvertrag für Zeitarbeiter abgeschlossen, der deutlich geringere Löhne vorsieht.

(AFP/jW)

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!