Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 18. November 2019, Nr. 268
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 18.08.2008, Seite 2 / Ausland

Massaker: Exmilitär an Peru ausgeliefert

Lima. Ein peruanischer Exmilitär ist von den USA an sein Heimatland ausgeliefert worden, um sich dort für sein grausames Vorgehen gegen die maoistische Guerillaorganisation »Leuchtender Pfad« zu verantworten. Der frühere Major Juan Rivera sei in Begleitung von Interpol-Beamten in der Hauptstadt Lima gelandet, berichteten örtliche Medien am Samstag. Ihm wird vorgeworfen, im August 1985 ein Massaker an 69 Bewohnern, darunter 23 Kinder, des südperuanischen Dorfes Accormaca angeordnet zu haben. Den Dorfbewohnern war vorgeworfen worden, Komplizen der Rebellen zu sein. Das Massaker ereignete sich während der ersten Präsidentschaft des amtierenden Staatschefs Alan García. (AFP/jW)