Gegründet 1947 Freitag, 22. November 2019, Nr. 272
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 18.08.2008, Seite 1 / Ausland

Luftangriffe auf PKK in Nordirak

Ankara. Die türkische Luftwaffe hat PKK-Stellungen im Nordirak angegriffen. Die Flugzeuge bombardierten während der Nacht zum Sonntag in der Region Awasin-Basjan eine Höhle, die als Rückzugsort einer »großen Gruppe« von Rebellen der Arbeiterpartei Kurdistans (PKK) diente, wie das türkische Militär am Sonntag in Ankara mitteilte. Die Rebellen hätten einen Angriff auf Stellungen in der Türkei geplant. Nach dem Angriff seien alle Flugzeuge der türkischen Luftwaffe zu ihren Stützpunkten zurückgekehrt. Im Kampf zwischen den Kurdenrebellen und der türkischen Armee wurden seit 1984 mehr als 37000 Menschen getötet. Seit Mitte Dezember griff die türkische Luftwaffe bereits etwa 20 Mal mutmaßliche PKK-Stützpunkte im nordirakischen Berggebiet an. Das türkische Parlament hat der Armee für ein Jahr die Genehmigung für grenzübergreifende Attacken gegen die PKK erteilt. Die Frist endet im Oktober.

(AFP/jW)