Gegründet 1947 Dienstag, 19. November 2019, Nr. 269
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 28.03.2008, Seite 2 / Ausland

Afghanistan: Anschlag auf deutsche Besatzer

Potsdam/Kabul. Bei einem Anschlag auf die deutschen Besatzungstruppen im Norden Afghanistans sind zwei Bundeswehrsoldaten schwer und einer leicht verletzt worden. Das Sprengstoffattentat habe sich in der Nacht westlich von Kundus ereignet, sagte ein Sprecher des Einsatzführungskommandos in Potsdam am Donnerstag. Ein Bundeswehr-»Wiederaufbauteam« (PRT), das mit einem Fahrzeug vom Typ Dingo unterwegs war, sei getroffen worden. Seit 2002 kamen am Hindukusch insgesamt 26 Bundeswehrsoldaten ums Leben.

Am Mittwoch starb ein dänischer Soldat der NATO-Truppe bei einem Angriff der Taliban im Süden Afghanistans. Der Soldat sei bei einem Patrouillengang im Bezirk Gereschk in der Unruheprovinz Helmand erschossen worden, teilte ein NATO-Sprecher am Donnerstag mit. (AFP/jW)