75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 18. Januar 2022, Nr. 14
Die junge Welt wird von 2602 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Nun ist Oskar amtlich

    In Nordrhein-Westfalen sprachen sich 80 Prozent der Linkspartei-Delegierten für Lafontaine als Spitzenkandidaten aus. Sieben weitere Landesverbände stellten Wahllisten auf
    Von Wera Richter
  • Diplomatischer Zickzack

    Die russische Außenpolitik zu verstehen ist für Russen (und Nicht-Russen) schwierig.
    Von Boris Kagarlitzky
  • Im Würgegriff des Königs

    Widerstand gegen Nepals Monarchie formiert sich. Putsch vom 1. Februar setzte ungewollte politische Prozesse in Gang
    Von Hilmar König
  • Suspendierte Freiheiten

    Nepal ist auch sechs Monate nach dem Putsch immer noch fest in der Hand des Königs
    Von Thomas Berger
  • Chiapas vernetzt

    Erstes europäisches Treffen der EZLN-Solidarität in Barcelona. Kämpfe gegen Neoliberalismus sollen auch in Europa verstärkt werden
    Von Luz Kerkeling, Barcelona
  • Internierte Kinder

    In Australien verschwinden alle ankommenden Fllüchtlinge auf unbestimmte Zeit in »Auffanglagern«
    Von Neena Bhandari, Sydney
  • Inthronisierung in der Pause

    Der US-Senat kommt fünf Monate nicht zusammen. Ernennt Präsident Bush seinen UN-Botschafter noch in dieser Woche?
    Von Knut Mellenthin
  • Strategische Partner

    Indonesiens Präsident besuchte die Volksrepublik China. Ausbau der bilateralen Wirtschaftsbeziehungen im Mittelpunkt
    Von Wolfgang Pomrehn