3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Mittwoch, 22. September 2021, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Arme sterben früher

    Ärztetag: Erwerbslosigkeit und Armut machen krank. Verschlimmerung durch »Reformen« und Ökonomisierung des Gesundheitswesens
    Von Daniel Behruzi
  • Verzerrte Perspektive

    Woher kam die »innere Festigkeit des deutschen Volkes«? Götz Alys Erklärung der innenpolitischen Stabilität des deutschen Faschismus und einige Gründe für ihre Attraktivität.
    Von Sebastian Gerhardt
  • »Schöne alte Zeit ...«

    Die WASG führt in Dortmund ihren ersten Bundesparteitag durch. Delegierte diskutieren und entscheiden über Satzung, Programmentwurf und Bündnisfragen
    Von Ingo Niebel
  • Talfahrt Ost geht weiter

    Wirtschaftsforscher: Anhaltende Kluft zwischen den neuen und alten Bundesländern. Immer mehr Osthaushalte von Sozialtransfers abhängig
    Von Hans Springstein
  • Zwangsumzüge vertagt

    Berlin: Arbeitslosengeld-II-Empfänger bekommen Gnadenfrist. SPD/PDS-Koalition will im Wahljahr 2006 keinen Ärger. Mieterverein hält Regelung für unzureichend
    Von Christian Linde
  • Leben für den Widerstand

    Ein Nachruf auf Grete Humbach. Die Kölner Kommunistin und Antifaschistin starb nur wenige Wochen nach ihrem 100. Geburtstag
    Von Pascal Beucker
  • In des Schülers Falle

    Washingtons zunehmende Probleme mit der Rekrutierung von Soldaten – und wie US-Militäranwerber dem 17jährigen David McSwane auf den Leim gingen
    Von Rainer Rupp
  • Bin Ladens angeblicher Vertrauter

    Verhaftung als »Sensation« gefeiert. Aber: Wie wichtig war der in Pakistan festgenommene Abu Faradsch Al Libby wirklich für Al Qaida?
    Von Hilmar König, Neu Delhi
  • Lügen ohne Folgen?

    Großbritannien wählte am Donnerstag. Neue Enthüllungen über die Falschaussagen von Anthony Blair zum Irak-Krieg
    Von Knut Mellenthin
  • Baskisch-spanischer Gipfel

    Ibarretxe bei Zapatero: Gespräche über Friedensprozeß. Treffen mit Batasuna
    Von Ralf Streck, Donostia/San Sebastian
  • Ratlosigkeit statt Wut

    Zehn Jahre nach der Weltfrauenkonferenz in Peking ziehen Aktivistinnen Bilanz
    Von Kirsten Prestin
  • Biermanns Beste

    Die Hundert besten Biere der Welt (46): Köstritzer Schwarzbier
  • Würde im Alltag

    Gegeninformation aus dem roten Osten: Die China Study Group bietet Nachrichten, Analysen, Übersetzungen.
    Von Henning Böke
  • »Kurz: Gewalt«

    Eine unendliche Geschichte: die kapitalistische Landnahme. Wird aktuell wieder auf dem gestern eröffneten BUKO 28 verhandelt
    Von Walter Hanser
  • LFT

    Lesbenfrühling an der Spree
  • Rosa Tretmühle

    Schau mir nicht in die Schatulle: Im Vorfeld des Giro d’Italia wird vorallem um Geld gestritten
    Von Erich Stör
  • Einmal ist keinmal

    Der FC Bayern des Wasserballs, mindestens: Spandau 04
    Von Klaus Weise

Nur noch bis 26. September: 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!