75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 4. / 5. Dezember 2021, Nr. 283
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • »Bush muß sich eines Tages verantworten«

    Klageerzwingungsverfahren bei Anzeige gegen US-Kriegsminister Rumsfeld. Zunächst »Gegenvorstellung« bei Bundesanwaltschaft. Ein Gespräch mit Wolfgang Kaleck
    Interview: Dietmar Jochum
  • Irrenhaus

    Clement findet Kommunen unfair
    Von Ulrich Schwemin
  • Ein Angstregime

    Investitionen ohne Arbeitsplätze. Die Gewinne der Finanzinvestoren beruhen auch auf Arbeitsplatzvernichtung, Lohnsenkungen, Outsourcing und dem verstärkten Einsatz von Leiharbeitern. (Teil II)
    Von Werner Rügemer
  • Mehr als »Sozialstaatspartei«?

    Zoff in neuer Linkspartei ASG: IG-Metall-Funktionär Klaus Ernst fordert Vorgehen gegen Kritiker und Sozialisten. Heftige Gegenreaktionen
    Von Karl Neumann
  • Eichels Fehleinschätzung

    Bundesfinanzminister hat sich verrechnet. Kampf gegen Schwarzarbeit und Steuerhinterziehung sollte im vergangenen Jahr Steuermehreinnahmen von einer Milliarde Euro bringen
    Von Helmut Lorscheid
  • Was nicht ins Konzept paßt, wird zugemauert

    Die Existenz der »Offenen Uni Berlins« ist bedroht. Duldung läuft bis Ende März. Initiatoren wollen mehr als »temporäre Gegenuni« und haben Ärger mit der Leitung der Humboldt-Universität
    Von Andreas Siegmund-Schultze
  • Deutschland wächst

    Von wegen Stagnation – in der BRD stieg 2004 nicht nur das Bruttoinlandsprodukt, sondern auch die Profite, die Schulden und die Erwerbslosigkeit
    Von Klaus Fischer
  • Gauck in der Bittermark?

    Stadt Dortmund lädt im 60. Jahr der Befreiung von Faschismus und Krieg Geschichtsrevisionisten und Antikommunisten als Redner zur traditionellen Gedenkveranstaltung ein
    Von Wera Richter
  • Machtgerangel unter Neonazis

    Verhältnis zur NPD spaltet neofaschistische »Kameradschaften«. Die Partei will am 1. Mai in Nürnberg und Magdeburg aufmarschieren, »Autonome Nationalisten« mobilisieren nach Leipzig
    Von Wolfram Siede
  • Bush sucht Cowboys

    Der US-Präsident sondiert bei seinem Europa-Besuch mögliche Alliierte für einen Angriff auf Syrien und Iran. Teheran schmiedet eine Gegenallianz mit Moskau
    Von Jürgen Elsässer
  • Hexenjagd auf Linkspartei

    Regierung Paraguays macht für Tod der Tochter von Expräsident Cubas die Partei Patria Libre verantwortlich. USA sehen sogar kolumbianische FARC-Guerilla involviert
    Von Timo Berger
  • Alarmierende Zahlen

    UNO konstatiert dramatischen Entwicklungsrückstand Afghanistans. Ohne Änderung der sozialen Situation droht dem Land die totale Anarchie
    Von Thomas Berger
  • Waffenhändler sollen auf schwarze Liste

    Vereinte Nationen wollen routinemäßigen Bruch von Rüstungsembargos bekämpfen. Anklagen vor Internationalem Strafgerichtshof erwogen
    Von Thalif Deen (IPS), New York
  • Aus der Endzeit

    Fake-Heroin und Totalverweigerung: So schön war West-Berlin, verkündet die DVD/CD/Buch-Box »Berlin Super 80«
    Von Martin Büsser
  • Im Glanz der Geräte

    Hiroshima ist nicht Washington: Zwei Luft- und Raumfahrtmuseen in der US-Hauptstadt
    Von Jürgen Roth
  • Lyrik und Verbrechen

    Volker Schlöndorff inszenierte in Berlin die Oper »Aus einem Totenhaus«
    Von Stefan Amzoll
  • Schöner Schmerz

    Aus dem Formtief zum bislang einzigen BRD-Gold von Oberstdorf. Gespräch mit Ronny Ackermann
    Von Klaus Weise