Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Montag, 27. Juni 2022, Nr. 146
Die junge Welt wird von 2640 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
  • Besser, billiger, bürgernäher?

    Die Privatisierung öffentlicher Dienstleistungen und sozialer Fürsorge, dargestellt am Land Berlin: Ein exemplarischer Fall.
    Von Till Meyer
  • Koch als Zeuge

    Schwarzgeldaffäre: Prozeß gegen Exinnenminister Manfred Kanther wegen Untreue beginnt Mitte August
  • Der Markt regelt nichts

    Als genmanipulierte Futtermittel bezeichnetes Sojaschrot ist in Wirklichkeit gentechnikfrei
    Von Albrecht Kieser
  • Streichorgie bei Drogenhilfe

    »Palette e.V.« in Hamburg muß wegen Mittelkürzung eines ihrer drei Beratungszentren aufgeben
    Von Andreas Grünwald
  • Geschäft mit dem Elend

    Gefangenenhilfsorganisation Per Aspera macht Front gegen Karlsruher »Haus Bodelschwingh«
    Von Ulla Jelpke
  • 14 Millionen auf Stimmlisten

    Venezuela: Referendumskampagnen für und gegen Abberufung von Hugo Chávez laufen auf vollen Touren
    Von Dario Azzellini
  • Gemischte Bilanz

    Spanischer Regierungschef 100 Tage im Amt. Keine Entspannung im Konflikt um Baskenland
    Von Ralf Streck
  • Meilenstein

    Führung in Peking will Unternehmen freiere Hand bei der Industrialisierung des Landes lassen
    Von Wolfgang Pomrehn

Drei Wochen lang gratis junge Welt lesen: das Probeabo. Aufklärung statt Propaganda!
Das Probeabo endet automatisch, muss nicht abbestellt werden.