75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 20. / 21. Juli 2024, Nr. 167
Die junge Welt wird von 2849 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • DGB droht mit Streiks

    Offensive für drastische Arbeitszeitverlängerungen und unbezahlte Mehrarbeit zieht immer weitere Kreise
  • Dschihad, »made in Germany«

    Wie Max von Oppenheim versuchte, den »Heiligen Krieg« für die Ziele des deutschen Imperialismus einzuspannen.
    Von Wolfgang G. Schwanitz
  • Protestler im Aufwind

    Bundesweit Ableger der Initiative für Arbeit und soziale Gerechtigkeit. Scharfe Kritik am Sozialabbau
    Von Hans-Gerd Öfinger
  • Diskussion unerwünscht

    Arbeitsagentur blockte. Erster Erwerbslosenratschlag in Wuppertal fand trotzdem statt
    Von Lutz Wehring
  • Verfahrene Kiste

    Hinter dem Streit zwischen Wirtschafts- und Umweltminister stehen handfeste Interessen
    Von Dieter Schubert
  • Söldner ersetzen Besatzer

    Irak: Brite und Kanadier im nordirakischen Mosul getötet. »Zivilisten« unter Feuer?
    Von Rüdiger Göbel
  • Die Heuchler von Genf

    Auch Terroristen dürfen bei der Menschenrechtskommission der UN mitreden – sofern sie einen US-Paß haben
    Von Peer Smid, Santiago de Cuba
  • Erdrutschsieg für linke Listen

    Frankreich: Einbruch der Regierungsparteien. Kommunisten fordern Beendigung des Sozialabbaus
    Von Christian Giacomuzzi, Paris
  • Rice verweigert Aussage

    USA: Korb für Untersuchungskommission. Wirbel um gestohlene Kerry-Akten. Clarke-Anhörung
    Von Rainer Rupp

Solidarität jetzt! Tageszeitung junge Welt im Kampf um Pressefreiheit unterstützen & abonnieren!