Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Freitag, 14. Juni 2024, Nr. 136
Die junge Welt wird von 2788 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • »Schmerz, Wut, Pein«

    Mißhandlungen und Folter gehören zum Standardrepertoire der britischen und US-Besatzer im Irak
    Von Rainer Rupp
  • Wegweiser zum Dialog

    Indien und Pakistan stellten Zeit- und Themenplan für bilaterale Verhandlungen auf
    Von Hilmar König, Neu Delhi
  • Anklage bleibt Beweise schuldig

    Juristen fordern die Einstellung des Milosevic-Prozesses. Schreiben an US-Regierung und UNO
    Von Cathrin Schütz, Den Haag
  • Betontes Desinteresse

    Griechenland: Gemischte Gefühle bei UNO-Plan für die Wiedervereinigung Zyperns
    Von Heike Schrader, Athen
  • Exklusive Waffenruhe

    Katalonien: ETA löste mit Erklärung breite Debatte in Spanien und neue Angriffe Madrids aus
    Von Ralf Streck
  • Äthernarkose

    Illegal, legal, Hauptsache auf Sendung: Abseits des Mainstreams will Mophat Tweed vom Expiratensender »Twen FM« nicht weniger als »alle« erfreuen
  • Kunst ist Lüge

    Der Mann fürs Grobe: Julian Schnabel
    Von Jürgen Schneider
  • Alles in Butter

    Von Hub zu Hub: Auf der 3. Berlin Biennale soll Kunst politisch werden – und wirkt doch nur staatstragend.
    Von Timo Berger