3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. September 2021, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Die Zeche bezahlen wir

    US-Präsidentschaftswahlen: Demokraten kritisieren Bushs Defizitrekord
    Von Jürgen Elsässer
  • Auslese per Studienkonto

    Studierende der Berliner Humboldt-Uni lehnen Credit Points ab. Streiks bis September geplant
    Von Till Meyer
  • Ausgrenzung als Programm

    Berlin: Senat streicht Mittel für Arbeitsförderungsprogramm für schwervermittelbare Jugendliche
    Von Rainer Balcerowiak
  • Kapitulation vor der Macht

    EU-Gerichtshof sanktioniert Berufsverbotspraxis in der BRD. Initiative fordert Rehabilitation der Opfer
  • Immer auf dem Glatteis

    Auf einer Tagung in Berlin wurde über neue Wege im Umgang mit rechten Jugendlichen debattiert
    Von Jana Frielinghaus
  • Widerstand gegen Mesa

    Bolivien: Gewerkschaften bringen Präsidenten mit Aufruf zu Generalstreik unter Druck
    Von Timo Berger
  • Hu Jintao in Paris

    Frankreich und China bekunden gemeinsames Interesse an einer multipolaren Welt
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Russen raus, Amis rein

    Die US-Politik gegenüber den früheren Sowjetrepubliken folgt einfachen Prinzipien
    Von Knut Mellenthin
  • Abfuhr für Washington

    Jahresbericht von Human Rights Watch: Irak-Krieg keine »humanitäre Intervention«
    Von Rainer Rupp
  • Firma »verkauft«

    Spanische Tochter der insolventen Babcock-Gruppe ging auf Betreiben der Regierung an Spekulanten
    Von Ralf Streck

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!