3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. September 2021, Nr. 223
Die junge Welt wird von 2582 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Kriege werden billiger

    Verteidigungsminister Struck kündigt grundlegende »Weiterentwicklung« der Bundeswehr an
    Von Frank Brendle
  • »Sie haben einen Plan«

    Die Verhandlungen über Nordkoreas Atomwaffenprogramm drohen zu scheitern.
    Von Josef Oberländer
  • Berufschancen gleich null

    DGB protestiert gegen wachsende Ausgrenzung von Behinderten auf dem Arbeitsmarkt
    Von Rainer Balcerowiak
  • Verfolgung ohne Grenzen

    Bundestagsausschüsse beschäftigen sich erstmals mit dem Gesetz zum Europäischen Haftbefehl
    Von Ulla Jelpke
  • Mit Jod gegen Super-GAU

    AKW-Betreiber ordern Millionen Tabletten für den Katastrophenschutz – Nutzen äußerst zweifelhaft
    Von Reimar Paul
  • Wie weiter?

    jW dokumentiert eine Erklärung der Gesamtmitgliederversammlung des Geraer Dialogs/Sozialistischer Dialog in und bei der PDS vom 10. Januar 2004.
  • Theater mit Neonazis

    Dokfilm über Schlingensief-Projekt sorgte in Düsseldorf für heiße Debatten
    Von Hannah Kathlen
  • Echt zu billig

    DIW sieht deutsche Wirtschaft zum Jahresende 2003 im Aufwind. Binnennachfrage stagniert
    Von Dieter Schubert
  • Im Umerziehungsladen

    Pünktlich zu Renate Künasts Gentechnikgesetz feiert der erste Bioladen Berlins Jubiläum
    Von Helmut Höge
  • Pyjamaparty

    Der Mensch als des Menschen Plastikspielzeug im Film »Lost in Translation«
    Von Andreas Hahn
  • Workshop Hungerstreik

    Berlin: Entschlossener Kern der Studenten für härtere Protestaktionen
    Von Marie Kretzschmar

Letzte Möglichkeit: Drei Monate Aktionsabo »Marx für alle« für 62 Euro!