75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 20. Januar 2022, Nr. 16
Die junge Welt wird von 2602 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Putsch in Georgien

    Panzer im Zentrum von Tbilissi. Hintergrund der Auseinandersetzungen: US-Ölinteressen
    Von Jürgen Elsässer
  • Teilerfolg vor Gericht

    Haftentlassung aller drei Angeklagten im Magdeburger Paragraph-129-a-Prozeß
    Von Beat Makila
  • Zornig auf Wowereit

    Bislang größte Kundgebung gegen Bildungsabbau in Berlin – Hochschulen weiter im Streik
    Von Leif Allendorf
  • Rondo konfuso

    Warlords, Waffenappelle, Wohlstand: Die Bundeswehr in Kundus/Afghanistan
    Von Dietrich Kittner
  • Zeichen des guten Willens

    Verhandlungserfolg: Freilassung von zwei ELN-Gefangenen für heutigen Montag in Kolumbien angekündigt
    Von Harald Neuber
  • Feldpost zurück an Absender

    Transportmaschine bei Bagdad von Rakete getroffen. Autobomben vor Polizeiwachen gezündet
    Von Rüdiger Göbel
  • Dollar im Fall

    Der Greenback setzt seine Talfahrt fort, obwohl die Wirtschaft bedeutende Zuwächse verbucht
    Von Jürgen Elsässer
  • Starke Fabel

    Gerhard Bengsch wird heute 75
    Von Arnold Schölzel
  • Ach, oh, herrje

    Vorstellungen sprengen: Krzysztof Penderecki zum 70. Geburtstag
    Von Stefan Amzoll
  • Kiez und Kontakt

    Kommt zusammen, Leute, lernt euch kennen: Nürnbergs Linke Literaturmesse wächst
    Von Stefan Huth
  • Suppenstar gesucht

    Hätten Sie’s gewußt? Der 19. November war der »Tag der Suppe«. Hätten Sie’s gewußt? Der 19. November war der »Tag der Suppe«. Ein Selbsterfahrungsbericht aus Berlin
    Von Rainer Balcerowiak
  • Schlechtes Regieren

    Neoliberale Ausweitung der Kampfzonen: Ein Sammelband sichtet die Katastrophen in den Metropolen der nichtwestlichen Staaten
    Von Matthias Reichelt