Erdogan angezeigt

Wegen Kriegsverbrechen und Verbrechen gegen die Menschlichkeit: Anwältinnen, Abgeordnete und Künstler wollen in Deutschland ein Verfahren gegen den türkischen Staatspräsidenten durchsetzen

Von Peter Schaber
Eingang des Kellers in Cizre, in dem nach Angaben der Stadtverwaltung 65 Menschen verbrannten (Aufnahme vom 1. April 2016) (Hinrich Schultze/dokumentarfoto.de)
Eingang des Kellers in Cizre, in dem nach Angaben der Stadtverwaltung 65 Menschen verbrannten (Aufnahme vom 1. April 2016)
  • Zerreißprobe

    Das Ergebnis der Parlamentswahlen kann Spanien zerreißen. Die vom spanischen Fernsehen RTVE veröffentlichte Landkarte, färbte sich am Sonntag in der Farbe der rechtskonservativen Volkspartei

    Von André Scheer
  • Demnächst öfter? Frank-Walter Steinmeier verlässt am 22. Juni 2011 eine Transall der Bundeswehr - hier in Kabul (Hannibal/dpa)

    EU-Militär weltweit

    Die Antwort aus Berlin und Paris auf den »Brexit«: Stärkere Aufrüstung und globale Aktionen. Auszug aus einer Denkschrift von Frank-Walter Steinmeier und Jean-Marc Ayrault

  • Schnell wurden die Forderungen der Poznaner Arbeiter radikaler. Ursprünglich waren es ökonomische, dann traten politische hinzu: Verlangt wurden »Brot und Freiheit«, die Wiedereinführung des Religionsunterrichts und der freie Empfang westlicher ­Propagandasender (auf dem Schild steht: »Wir verlangen Brot«) (wikimedia.org/public domain)

    Lohn und Religion

    Der Arbeiteraufstand in Poznan 1956 offenbarte erstmals die spezifisch polnische Mischung radikalen proletarischen Auftretens und reaktionärer politischer Inhalte

    Von Reinhard Lauterbach
  • Das neue Arzneimittelgesetz, das die Große Koalition durchbringen will, hat nicht mehr die Gesundung des Einzelnen im Blick. (Arno Burgi/dpa- Bildfunk)

    »Zum bloßen Objekt herabgestuft«

    Am 8. Juli etwa soll das Parlament über ein neues Arzneimittelgesetz befinden. Gesundheitsminister Gröhe will Arzneimittelversuche an Demenzkranken und Behinderten ausweiten

    Von Susan Bonath
  • Eigentlich wollten sie feiern: Anhänger von Unidos Podemos am Sonntag in Madrid (REUTERS/Andrea Comas)

    Kein Lächeln mehr

    Für Spaniens Linke war es ein furchtbarer Abend, mit dem kaum jemand gerechnet hatte. Die Rechte wurde gestärkt, die Linke geschwächt und es gibt keine Erklärung dafür

    Von Carmela Negrete, Cádiz
  • Künftig nur im Zoo (hier in Singapur) zu besichtigen? Schuppentiere sind durch Wilderei fast ausgestorben (EPA/HOW HWEE YOUNG /dpa - Bildfunk)

    Beschämende Rekorde

    Vernetzte Täter: UN-Studie konstatiert Milliardenschäden durch zunehmende Umweltkriminalität. Viele Tierarten gelten als stark bedroht. Wilderei und Raubbau sind nur zwei der Ursachen

    Von Thomas Berger
  •  (Martin Athenstädt/dpa- Bildfunk)

    Sehr körperlich. Götz George ist tot

    Er fing in Karl-May-Verfilmungen an, wurde als »Tatort«-Kommissar berühmt und war dann Starschauspieler für diverse Charakterstudien: Götz George ist am 19. Juni im Alter von 77 Jahren gestorben

  • »Millionen lehnen das politische Establishment und dessen Institutionen ab«: Hier halten der Präsident des Europaparlaments, Martin Schulz, und der Präsident der EU-Kommission, Jean-Claude Juncker, eine gemeinsame Pressekonferenz ab (18. Februar 2016) (REUTERS/Yves Herman)

    »Die EU ist kein Ort für Internationalisten«

    Sind nur Rechte für den »Brexit«? Von wegen! Gewerkschafter haben sich für den Austritt stark gemacht. Ohne den bliebe der Kampf gegen Austerität hoffnungslos. Gespräch mit Enrico Tortolano

    Interview: Christian Bunke
  • Ui, ui, ui: sogar Julian Draxler konnte überzeugen (REUTERS/Benoit Tessier)

    So frei im Fünfer

    Schuld war natürlich das ausgebliebene Unwetter. Könnte aber auch daran gelegen haben, dass man wie Bayer Leverkusen spielte und Deutschland wie Bayern München

    Von Gerrit Hoekman und René Hamann

Zitat des Tages

Mit seinem »Scheiße«-Ausruf hat er einen ähnlichen gesellschaftlichen Damm im öffentlich-rechtlichen Fernsehen eingerissen wie ein paar Jahre später der erste Kuss eines schwulen Paares in der Fernsehserie »Lindenstraße«.
Philipp Magalski, kulturpolitischer Sprecher der Piraten in Berlin, am Montag über den verstorbenen Schauspieler Götz George