1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Juni 2021, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
25.01.2008 / Feminismus / Seite 15

Protest gegen Hexenjagd

In Spanien demonstrierten Tausende gegen Kampagne katholischer »Lebensschützer«. Recht auf selbstbestimmten Schwangerschaftsabbruch gefordert

Kirsten Achtelik, Madrid
Vor den Parlamentswahlen am 9. März spitzt sich in Spa­nien der Streit um das Abtreibungsgesetz zu. Am Mittwoch gingen Tausende Frauen und Männer auf die Straße, um einerseits gegen die derzeitige rechte Antiabtreibungskampange zu protestieren und andererseits eine Reform des geltenden restriktiven Gesetzes zu fordern. Allein in Madrid demonstrierten 5000 Menschen für das Recht auf einen selbstbestimmten und kostenlosen Schwangerschaftsabbruch, in zehn weitern Städten gab es Kundgebungen.

In Spanien sind Abtreibungen prinzipiell verboten, allerdings läßt das 1985 verabschiedete Gesetz zur Regelung von Schwangerschaftsabbrüchen Ausnahmen zu. Danach sind Abtreibungen in Fällen von Vergewaltigung bis zur zwölften, bei Verdacht auf Mißbildung des Embryos bis zur 22. Schwangerschaftswoche und bei Gefahren für die physische oder psychische Gesundheit der Schwangeren ohne zeitliche Begrenzung erlaubt. Eine soziale Indikation gibt es dagegen nicht. Über 90 Prozent...

Artikel-Länge: 5022 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €