Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. April 2021, Nr. 95
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
15.01.2008 / Inland / Seite 4

Gebremste Ermittlungen

Mittweida: Zeugenbefragungen nach Neonazi-Überfall lückenhaft. Anwalt kritisiert Polizei und Staatsanwaltschaft

Frank Brunner
Neue Entwicklungen im sogenannten Hakenkreuzfall von Mittweida. Der Rechtsbeistand der jungen Frau, die ausgesagt hatte, sie sei von Neonazis mißhandelt worden, hat schwere Vorwürfe gegen die Polizei erhoben. »In wichtigen Fragen haben die Beamten auf notwendige Untersuchungen verzichtet«, bestätigte Anwalt Axel Schweppe am Montag auf Nachfrage von junge Welt.

Am 3. November 2007 sollen vier rechte Schläger in einem Neubaugebiet der sächsischen Kleinstadt ein sechsjähriges Mädchen einer Aussiedlerfamilie beschimpft und geschubst haben. Als Schweppes Mandantin dem Kind helfen wollte, hätten die Rechten sie drangsaliert und ihr ein Hakenkreuz in die Hüfte geschnitten. Keiner der Bewohner des gegenüberliegenden Plattenbaus will den Überfall beobachtet haben. Rechtsmediziner hatten laut Polizei ausgeschlossen, daß sich die junge Frau die Verletzung selbst zugefügt hatte.

Wenige Wochen später zweifelten die Ermittler plötzlich an den Aussagen beider Opfer (jung...



Artikel-Länge: 3423 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €