Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Freitag, 23. April 2021, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
15.01.2008 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

»Es geht nicht nur um unsere Haut«

Zum Streik im Berliner Bosch-Siemens-Hausgerätewerk (BSH) ist ein Dokumentarfilm erschienen

Sebastian Förster
Im Herbst 2006 spielte sich im Bosch-Siemens-Hausgerätewerk (BSH) in Berlin-Spandau ein Krimi der besonderen Art ab. Die Belegschaft trat in einen spektakulären Arbeitskampf, der bundesweit Aufmerksamkeit erregte. Nach zwei Broschüren – die eine von der IG Metall, die andere von einem Kollektiv kritischer Gewerkschafter erstellt – beschäftigt sich nun auch ein Dokumentarfilm mit diesem Konflikt, der eine Vielzahl von Lehren für die Gewerkschaftsbewegung enthält.

Anlaß der Auseinandersetzung war die Verkündung des Unternehmens, die traditionsreiche Berliner Waschmaschinenfabrik zu schließen und 600 Beschäftigte zu entlassen. Die Belegschaft kam daraufhin zu einer Betriebsversammlung zusammen, die mit einer Dauer von 16 Tagen zur längsten in der Geschichte der Bundesrepublik werden sollte. Während die Produktion ruhte, diskutierten die Arbeiter über Themen wie Transfergesellschaften, Arbeitskämpfe und die Folgen von Hartz IV und beschlossen schließlich per U...

Artikel-Länge: 3373 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €