Gegründet 1947 Dienstag, 28. Januar 2020, Nr. 23
Die junge Welt wird von 2223 GenossInnen herausgegeben
08.01.2008 / Schwerpunkt / Seite 3

»Wir sind Sandinisten und wir sind autonom«

Über kommerzielle und alternative Medien und die Beziehungen zwischen Basisradios und der aktuellen sandinistischen Regierung in Nicaragua. Ein Gespräch mit William Grigsby Vado

Timo Berger
William Grigsby Vado ist Direktor der sandinistischen Radiostation La Primerísima in Nicaragua. Er spricht am Samstag auf der Rosa-Luxemburg-Konferenz

Sie sind Direktor des unabhängigen Radios La Primerísima. Aus welchen Medien informieren sich die Menschen in Nicaragua? Wem gehören Zeitungen und Rundfunk?

Es gibt in Nicaragua nur drei Zeitungen: La Prensa, Hoy und El Nuevo Diario. Die beiden ersten kann man als rechts, das letzte als mitte-rechts einordnen. Darüber hinaus gibt es zwei tägliche Mitteilungsblätter im Abonnement: Das rechte Trinchera de la Noticia und Bolsa de Noticias, das ebenfalls Mitte-rechts steht. Wenn man die Auflagen aller Zeitungen zusammenzählt, kommt man gerade mal auf 100000 Exemplare – das ist bei 5,3 Millionen Einwohnern nicht viel. Wichtiger sind das Fernsehen und vor allem das Radio. Es gibt acht Fernsehkanäle. Fünf davon sind über die Antenne zu empfangen und drei nur über Kabel. Die Radiolandschaft dagegen ist sehr vie...

Artikel-Länge: 4411 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €