Gegründet 1947 Montag, 8. März 2021, Nr. 56
Die junge Welt wird von 2466 GenossInnen herausgegeben
04.01.2008 / Schwerpunkt / Seite 3

Chancen und Grenzen

Alternative Medien in Lateinamerika – Beispiel Venezuela

Harald Neuber
Es wäre ein Trugschluß zu glauben, die linken Reformer in Lateinamerika kämpften nur gegen die politische Opposition. Bei dem Versuch, ihre Länder von den Ketten der postkolonialen Herrenmenschen und ihrer neoliberalen Gesinnungsfreunde zu befreien, sind die linken Staatsführungen in Venezuela, Bolivien und Ecuador schnell auch mit der Medienmacht in Konflikt geraten. Selbst die konsensorientierten Regime in Argentinien und Brasilien stehen in einem ständigen Streit mit den großen Pressekonzernen. Während die Dispute im europäischen Ausland als Indizien für eine vermeintlich autoritäre Linie »linkspopulistischer« Staatsführungen präsentiert werden, wehren sich die Regierungen tatsächlich nur gegen eine Medienmacht, die sich die neoliberale Deregulierung zunutze gemacht hat, um ins Uferlose zu expandieren. Der mexikanische Konzern Televisa exportiert seine Produktionen inzwischen in rund 60 Staaten, die venezolanische Cisneros-Gruppe und das brasilianische...

Artikel-Länge: 4300 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Wir brauchen Dich, Genossin, Genosse! Werde Mitglied in unserer Genossenschaft: www.jungewelt.de/genossenschaft