Gegründet 1947 Donnerstag, 15. April 2021, Nr. 87
Die junge Welt wird von 2500 GenossInnen herausgegeben
02.01.2008 / Feuilleton / Seite 13

Krieg und Terror

Bernd Greiner verlangt bessere Umgangsformen bei der Kriegführung

Matthias Becker
Was haben der Krieg im Irak und der in Vietnam gemeinsam? Seit Monaten wird in den USA diese Frage debattiert. Beide enden ohne Sieg, lautet die häufigste Antwort. Aber es gibt noch mehr Ähnlichkeiten. Vor einigen Wochen argumentierte Bernd Greiner in der Zeitschrift Mittelweg 36, beide seien »Kriege ohne Fronten« – Guerillakriege, die der vermeintlich Stärkere nicht für sich entscheiden kann und die eben deshalb schrankenlose Gewalt freisetzen. Auch die politische Konstellation sei vergleichbar; damals wie heute habe sich die amerikanische Exekutive von parlamentarischen Kontrollen und Beschränkungen weitgehend befreit.

Greiner ist Politikwissenschaftler und Mitarbeiter des Hamburger Instituts für Sozialforschung. In »Krieg ohne Fronten« untersucht er die Dynamik des »asymmetrischen Krieges« in Vietnam. Zehn Jahre lang versuchten die Vereinigten Staaten vergeblich, Südvietnam zu befrieden. Je deutlicher sich abzeichnete, daß ein militärischer Sieg nicht z...

Artikel-Länge: 4656 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €