Der Schwarze Kanal
Gegründet 1947 Mittwoch, 18. September 2019, Nr. 217
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
22.12.2007 / Inland / Seite 2

»Neonazis setzen auf Behinderung der LL-Demo«

Liebknecht-Luxemburg-Bündnis antwortet auf rechte Provokation: Geschlossen zu Rosa und Karl, dann in den Weitlingkiez. Ein Gespräch mit Sebastian Lorenz

Ralf Wurzbacher
Für den Tag der Demonstration zum Gedenken an Rosa Luxemburg und Karl Liebknecht am 13. Januar in Berlin planen Neonazis in unmittelbarer Nähe einen Aufmarsch zur Ehrung von Waldemar Pabst, der einst den Befehl zur Ermordung der beiden Kommunisten gegeben hatte. Wie wollen Sie damit umgehen?

Zunächst muß man betonen, daß es die NPD mit ihrer Veranstaltung gezielt auf eine Behinderung der Liebknecht-Luxemburg-Demonstration abgesehen hat. Die Neonazipartei buhlt damit in erster Linie um Aufmerksamkeit. Wenn es den Neofaschisten gelänge, die hierzulande bedeutendste linke Manifestation in Mitleidenschaft zu ziehen, wäre das für sie ein gewaltiger Erfolg. Dieses Kalkül wird aber definitiv nicht aufgehen. Zugleich stellen wir auch klar: Wenn es zu einer Gefährdung unserer Demonstration kommen sollte, werden wir uns zu wehren wissen.

Wie könnte das aussehen?

Wir werden in den verschiedenen Blöcken des Demonstrationszuges ein deutliches Zeichen gegen Revisionismu...



Artikel-Länge: 3905 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €