Gegründet 1947 Montag, 14. Oktober 2019, Nr. 238
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
19.12.2007 / Inland / Seite 4

Arge Zwitterwesen

Morgen entscheidet Karlsruhe, ob die Hartz-Konstruktion der »Arbeitsgemeinschaften zur Betreuung Langzeitarbeitsloser« verfassungskonform ist

Ralf Wurzbacher
Ein für morgen erwartetes Urteil des Bundesverfassungsgerichts verspricht die Vorweihnachtsstimmung der Berliner Großkoalitionäre kräftig zu verhageln. Am Donnerstag wollen die Karlsruhe Richter über nicht weniger als die Frage entscheiden, ob die »größte Sozialreform« in der Geschichte der Bundesrepublik von Beginn an auf Sand gebaut war. Konkret geht um die Zusammenlegung von Arbeitslosen- und Sozialhilfe nach den zum 1. Januar 2005 in Kraft getretenen Hartz-IV-Regularien. Gegen die Konstruktion der sogenannten Arbeitsgemeinschaften (ARGE) haben elf Landkreise, überwiegend aus Bayern, Verfassungsklage eingereicht. Im Falle ihres Erfolges drohen den Bedürftigen weitere Verschlechterungen bei Betreuung und Versorgung.

Unter Experten wird gemeinhin mit einer Schlappe für die Bundesregierung gerechnet. »Nach meinem Bauchgefühl stehen die Chancen der Kläger bei 60 Prozent«, befand Harald Thomé vom Wuppertaler Sozialhilfeverein Tacheles gestern im Gespräch mi...

Artikel-Länge: 3998 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €