Gegründet 1947 Donnerstag, 9. Juli 2020, Nr. 158
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
06.04.1999 / Titel / Seite 0

Bomben auf Arbeiterhäuser

NATO bombardierte Wohngebiete in Jugoslawien

»Wir sind entsetzt über die jüngsten Angriffe. Ausgerechnet am Jahrestag der Bombardierung Belgrads 1941 hat die NATO damit begonnen, Straßenzüge und Wohnhäuser zu bombardieren«, so Slobodan Maricic. Die Wut in der Bevölkerung gegenüber dem Westen wachse mit jedem Tag. Ebenso aber auch die Haltung, sich nicht ergeben zu wollen, erklärte der Direktor der jugoslawischen Nachrichtenagentur Tiker gegenüber junge Welt.

Deutliche Worte für die 14. Angriffsnacht fand Slobodan Milosevic: Die NATO-Attacken seien »Verbrechen der neuen Nazis«. »Jene, die das Bombardement der Minenarbeiter und ihrer Familien in Aleksinac angeordnet und ausgeführt haben, haben nichts mit dem menschlichen Geschlecht gemeinsam«, so der jugosl...

Artikel-Länge: 2259 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,80 € wochentags und 2,20 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €