Gegründet 1947 Donnerstag, 18. Juli 2019, Nr. 164
Die junge Welt wird von 2201 GenossInnen herausgegeben
20.11.2007 / Thema / Seite 10

»Die Gegenoffensive hat begonnen!«

Belgiens Bevölkerungsmehrheit stemmt sich gegen eine Aufteilung in Flandern und Wallonien. Flämische konservative Politiker provozieren die Spaltung Belgiens, um eine weitere Neoliberalisierung der Wirtschaft durchzusetzen. Gespräch mit Herwig Lerouge

Vincenzo Rosso
Aus der belgischen Parlamentswahl vom 10. Juni war der flämische Christdemokrat Yves Leterme als Sieger hervorgegangen, der sich seitdem erfolglos um eine Regierungsbildung bemüht. Derzeit führt das scheidende liberal-sozialistische Kabinett unter Ministerpräsident Guy Verhofstadt die Regierungsgeschäfte kommissarisch weiter. Ursache der Staatskrise ist ein aus ökonomischen Gründen entfachter flämischer Nationalismus. Zur aktuellen Situation befragt jW Herwig Lerouge, Herausgeber der Zeitschrift Etudes marxistes und Mitglied des Zentralkomitees der Partei der Arbeit Belgiens (PTB/PvdA).

Im Juni wurde in Belgien gewählt, bis heute dauern die Verhandlungen zur Bildung einer Regierung an. Weil kein Ende abzusehen ist, hat sich am 12. November König Albert II. in neue Gespräche eingeschaltet. Warum ist die Koali­tionsbildung so schwierig?

Erlauben Sie mir vorab eine wichtige Feststellung: Belgien, ein Land mit gut zehn Millionen Bürgern, ist heute ein föd...

Artikel-Länge: 18174 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €