Gegründet 1947 Mittwoch, 26. Juni 2019, Nr. 145
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
16.10.2007 / Ansichten / Seite 8

Zweckpropaganda

Medienkampagne gegen GDL

Rainer Balcerowiak
Bahn-Personalvorstand Margret Suckale hatte am Montag auf ihrer Pressekonferenz kaum den Mund aufgemacht, da ratterten bereits die ersten Agenturmeldungen durch die elektronischen Medien. Die offen-sichtlich überforderten oder böswilligen Berichterstatter sprachen dabei fast unisono von einem »eigenen Tarifvertrag« für die Lokführer und somit der Erfüllung der Hauptforderung der GDL. Auch von einer »deutlichen Aufstockung« des bisherigen Entgeltangebots war die Rede.
Davon ist kein Wort wahr. Vielmehr wird offenbar versucht, mit billiger Propaganda den öffentlichen Druck auf die kleine, aber äußerst kampfkräftige Organisation zu erhöhen. Da Agenturmeldungen erheblichen Einfluß auf die Berichterstattung der audiovisuellen und Printmedien haben, wurde mit dieser Interpretation des »neuen Angebots« der Bahn quasi die Linie der nächsten Tage vorgegeben. Wer trotz so deutlicher »Kompromißbereitschaft« des Unternehmens weiterhi...

Artikel-Länge: 2892 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €