08.09.2007 / Feuilleton / Seite 12

»Die verfluchten Dreckskerle«

Mit der Wut des Propheten: Roberto Saviano hat in Berlin das Buch »Gomorrha« vorgestellt, das sein Leben ruiniert

Ambros Waibel
Als ich im Frühling dieses Jahres Roberto Savianos Buch »Gomorrha« über die organisierte Kriminalität im Raum Neapel nach einer langen Lesenacht zuschlug, war mir doch ein wenig pathetisch zumute. Das ist das Buch, dachte ich, auf das du seit zwanzig Jahren gewartet hast. Ich fand in »Gomorrha« alles versammelt, was sonst– wenn überhaupt – nur fragmentiert zu finden gewesen war: Können, Kraft und Integrität eines Individuums, Größe des Themas, Betroffenheit, die sich Form zu geben weiß, Traditionsbewußtsein ohne Akademismus. »Meine Damen und Herren«, murmelte ich fausernd, »wir erheben uns von den Plätzen.«

Inzwischen ist »Gomorrha« in 23 Ländern erschienen, allein in Italien verkauften sich bislang 750000 Exemplare. Nach einem öffentlichen Auftritt in seinem Heimatort Casal di Principe, einer Hochburg der intern »Das System« genannten neuen Camorra, erhielt Saviano Todesdrohungen. Seitdem lebt er versteckt und wechselt mit seinen Leibwächtern alle drei T...

Artikel-Länge: 6339 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe