27.08.2007 / Politisches Buch / Seite 15

Globale Bedeutung

Mit Hisbollah und Hamas gegen das Empire – unersetzliches Grundlagenwerk über Imperialismus und Widerstand im Nahen und Mittleren Osten

Jürgen Elsässer
In den guten alten Zeiten der Bipolarität wußte jeder halbwegs Linke mit Abkürzungen wie PLO, ANC, MPLA oder FSLN etwas anzufangen. Klar, das waren die Befreiungsbewegungen in Palästina, Südafrika, Angola und Nicaragua. Ihre Auslandsvertreter reisten kreuz und quer durch Europa, gaben Pressekonferenzen oder traten bei linken Veranstaltungen auf. Für den bewaffneten Kampf wurde munter Geld gesammelt – selbst der SPD-Arabienexperte Hans-Jürgen Wischnewski (»Ben Wisch«) soll einst höchstpersönlich Bares im Köfferchen an die algerischen Rebellen von der FLN überbracht haben. Die kauften damit Waffen und schossen den französischen Kolonialherren samt ihren einheimischen Helfern die Köpfe weg. Heute würde man Gruppen wie die FLN ohne viel Federlesen Al Qaida zurechnen, und Ben Wisch würde in Guantánamo landen.

Die Gruppierungen, die heutzutage die Hauptlast im Kampf gegen den neuen Kolonialismus tragen, haben keine Möglichkeit, ihre Positionen in den Metropolen...

Artikel-Länge: 5941 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen

Bitte einloggen

Abo abschließen

  • Gedruckt

    Printabo

    Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €
  • Online

    Onlineabo

    24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

    18,60 Euro/Monat Soli: 23,60 €, ermäßigt: 11,60 €
  • Verschenken

    Geschenkabo

    Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

    39,60 Euro/Monat Soli: 49,60 €, ermäßigt: 28,60 €

Kurzzeitabo abschließen

Zur aktuellen Ausgabe