Gegründet 1947 Freitag, 22. November 2019, Nr. 272
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
04.08.2007 / Geschichte / Seite 15

Im Geiste Lenins

Der VI. Parteitag der Bolschewiki setzt Kurs auf den bewaffneten Aufstand

Nick Brauns
Die durch die russische Februarrevolution an die Macht gekommene Provisorische Regierung hatte keine einzige Forderung des Volkes nach Freiheit, Frieden, Brot und Land erfüllt. Der Krieg wurde fortgesetzt, die Brotpreise stiegen, die Landreform wurde bis nach dem Krieg vertagt. Am 17. Juli 1917 ließ die um gemäßigt sozialistische Minister erweiterte bürgerliche Regierung Massenproteste von Arbeitern und Soldaten in Petrograd blutig niederschlagen. Das Zentralexekutivkomitee der Sowjets gab dem neuen »sozialistischen« Regierungschef Alexander Kerenski uneingeschränkte Vollmachten. Dieser entwaffnete revolutionäre Truppenteile und trieb die Partei der Bolschewiki in die Illegalität. Damit waren die von den Parteien der Sozialrevolutionäre und Menschewiki beherrschten Räte zu einem bloßes Anhängsel der Regierung geworden.

Neue Taktik


Die neue Situation erforderte eine Änderung der revolutionären Taktik, die auf dem VI. Parteitag der Bolschewiki beschlossen w...


Artikel-Länge: 9040 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €