1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 15. / 16. Mai 2021, Nr. 111
Die junge Welt wird von 2519 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
21.07.2007 / Thema / Seite 10

Ein Bruderzwist im Hause SPD

FAZ, Welt am Sonntag, Lafontaine und der Haarriß im sozialdemokratischen Potential

Georg Fülberth
Im zeitlichen Umfeld der Fusion von Linkspartei und WASG zur neuen Partei »Die Linke« am 16. Juni 2007 kam Oskar Lafontaine in der Frankfurter Allgemeinen Zeitung für Deutschland in zwei Interviews, jeweils versehen mit seinem Foto, zu Wort. Er konnte dort seine allgemein- und wirtschaftspolitischen Vorstellungen pointiert vortragen. Am 9. Juli veröffentlichte er im selben Blatt auf einer ganzen Seite einen Artikel mit seinem Credo: »Freiheit durch Sozialismus«. Einen Tag vorher schon hatte die Welt am Sonntag mit der Schlagzeile aufgemacht, daß Die Linke mit ihren Hauptforderungen auch bei Anhängern der Union Anklang finde. Laut Umfrage fordere eine Mehrheit der Bevölkerung einen gesetzlichen Mindestlohn, sei gegen die Erhöhung des Renteneintrittsalters mit 67 und für einen Abzug der Bundeswehr aus Afghanistan.

Eine verständnisvolle Beobachterin der neuen Partei ist Mechthild Küppers von der FAZ. Am 18. Juni schrieb sie: Da es jetzt nicht mehr die PDS g...

Artikel-Länge: 21900 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €