1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Juni 2021, Nr. 138
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
19.07.2007 / Ausland / Seite 7

Auf den Trümmern

Wie weiter nach Zerstörung von Nahr Al Bared? Zu Besuch bei palästinensischen Organisationen im Libanon

Karin Leukefeld, Beirut
Das palästinensische Flüchtlingslager Nahr Al Bared bei Tripoli im Nordlibanon, einst Unterkunft für rund 30000 Menschen, existiert nicht mehr. Häuser, Wohnungen, Kindergärten, Schulen, Gemeinde- und Gesundheitszentren, Geschäfte, Banken, ein ganzer Ort liegt in Schutt und Asche. Seit zwei Monaten kämpft die libanesische Armee einen verlustreichen Kampf gegen die Gruppe Fatah Al Islam, 104 Soldaten und bis zu 200 islamische Kämpfer haben bisher ihr Leben gelassen. Die Zahl der zivilen Opfer ist unklar. Noch immer liegen Tote unter eingestürzten Häusern, die nicht geborgen werden konnten. Straße für Straße rückt die Armee in dem Lager vor. Bis auf die Angehörigen der Kämpfer haben alle Palästinenser das Lager verlassen, berichtet der Palästinensische Rote Halbmond. Vergeblich versuchte die Organisation, die 24 Frauen und 45 Kinder zu evakuieren. Ob freiwillig oder unter Druck, sie erschienen nicht am verabredeten Ort.

Opfer, nicht Täter

Die libanesischen M...

Artikel-Länge: 3984 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

20,60 Euro/Monat Soli: 27,60 €, ermäßigt: 13,60 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

43,60 Euro/Monat Soli: 55,60 €, ermäßigt: 30,60 €