Gegründet 1947 Mittwoch, 25. Mai 2022, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
17.07.2007 / Betrieb & Gewerkschaft / Seite 15

Stichwort Recht: Arbeitsvertrag

Lutz Seybold
Mein Arbeitgeber hat mir beim Abschluß des Arbeitsvertrages, der in Schriftform vorliegt, mündlich zugesagt, daß ich Überstundenzuschläge erhalte. Dies ist jedoch nicht im Arbeitsvertrag festgehalten. Kann ich trotzdem meinen Anspruch auf Zahlung der Überstundenzuschläge durchsetzen?

Grundsätzlich besteht für den Abschluß des Arbeitsvertrages Formfreiheit. Dies bedeutet, daß er auch mündlich abgeschlossen werden kann. Zur Wirksamkeit des Zustandekommens des Vertrages bedarf es also nicht der Schriftform. Etwas anderes gilt für die Beendigung. Sowohl Aufhebungsverträge als auch Kündigungen sind gemäß Paragraph 623 BGB schriftlich abzufassen. Aufgrund einschlägiger europarechtlicher Vorschrift wurde das sogenannte Nachweisgesetz erlassen, wonach der Arbeitgeber verpflichtet is...

Artikel-Länge: 2442 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €