Gegründet 1947 Freitag, 27. Mai 2022, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2636 GenossInnen herausgegeben
16.07.2007 / Feuilleton / Seite 12

»Oder der Laden fliegt in die Luft«

Großes Kino und die kleinen Leute im Spreewald – wie das zusammengeht, zeigt Bernd Heibers Film »Herzentöter« heute abend in der ARD. Ein Gespräch mit dem Regisseur

Tobias Paulus

Warum gibt es in »Herzentöter« keine Elfen?

Elfen sind im Spreewald selten. Die heißen da auch anders. Zum Beispiel gibt es Wassernixen und Mittagsfrauen.

Sex gibt es auch nicht. Und keine sauren Gurken. Alle drei Hauptfiguren scheitern. Ein gutes Rezept, nie einen deutschen Kinoverleih zu finden?

Ja. Und damit es wirklich nicht klappt auch noch ein Genremix aus Roadmovie, Mysterythriller und Kammerspiel.

Und alles im Osten. Wer in der Filmwirtschaft Dienst tut, muß das verhindern.

Die fördern das, freundlicherweise.

In der Aufzählung fehlt die Komödie. Was für ein kitischiger Lebensentwurf, den Katja Flint in der Rolle einer aufgeblasenen Schauspielerin auszuleben versucht!

Pech gehabt! Sowas macht immer Spaß.

Sagen Sie mal bitte, worum’s in dem Film eigentlich geht.

Ein Typ will nach Neuseeland auswandern, landet aber dummerweise im Spreewald, und macht dort unfreiwillig Bekanntschaft mit einer gern betrunkenen Fernsehschauspielerin, einem metaphysis...


Artikel-Länge: 5938 Zeichen

Dieser Beitrag ist gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Mit einem Onlineabo tragen Sie dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Für Unentschlossene gibt es die Tageszeitung junge Welt auch am Kiosk, für 1,90 € wochentags und 2,30 € am Wochenende. Alle belieferten Verkaufsstellen in Ihrer Nähe finden Sie hier.

Vollen Zugriff auf alle Artikel bietet das Onlineabo. Jetzt bestellen unter www.jungewelt.de/abo.

Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

21,90 Euro/Monat Soli: 29,90 €, ermäßigt: 14,90 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

45,90 Euro/Monat Soli: 57,90 €, ermäßigt: 31,90 €