Gegründet 1947 Donnerstag, 2. April 2020, Nr. 79
Die junge Welt wird von 2267 GenossInnen herausgegeben
12.07.2007 / Ausland / Seite 6

Volle Breitseite gegen die Maoisten

KPN(M) weiter auf Washingtons »Terrorliste«. Dreiste US-Einmischung in innere Angelegenheiten Nepals

Hilmar König, Neu-Delhi
Am Freitag beendet US-Botschafter James Moriarty seinen diplomatischen Dienst in Nepal. Zum Abschied hat er noch einmal eine volle Breitseite gegen die Maoisten abgeschossen. Schon während seiner gesamten Dienstzeit in Kathmandu hatte er nicht mit provozierenden Einschätzungen des Wirkens der KPN(M) gegeizt und zudem Premier Girija Prasad Koirala manchen Ratschlag gegeben, wie dieser mit den ehemaligen Rebellen umgehen sollte.
Nun erklärte Moriarty, die Maoisten seien nach wie vor »davon beseelt«, die absolute Macht über das Land zu erringen, auch wenn sie das Friedensabkommen mit den politischen Parteien geschlossen haben. Er behauptete, sie würden sich weiterhin verschiedener Gewaltmittel bedienen und den Friedensprozeß gefährden, »wenn sie nicht alles bekommen, was sie wollen.« Parteichef Prachanda und ...

Artikel-Länge: 2541 Zeichen

Sie benötigen ein Online-Abo • jetzt bestellen
Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Jetzt drei Wochen gratis im Probeabo!