Gegründet 1947 Dienstag, 26. Mai 2020, Nr. 121
Die junge Welt wird von 2295 GenossInnen herausgegeben
12.07.2007 / Feuilleton / Seite 13

Miles Mord

Wenn der Eckpunkt Sinn macht (9). Das Sommertagebuch

Wiglaf Droste
Wenn Speerspitzen geschäftstüchtig-aggressiver Schlichtheit wie Franz Beckenbauer oder Peter Maffay ihr angebliches Interesse am Buddhismus in die Welt hinauströten und Bild die Kalenderblattweisheiten des Dalai Lama in Serie druckt, nimmt der lesenundschreibenkönnende Mensch Abstand. Esoterischer Modebuddhismus ist sogar noch peinlicher als der hiesige, herkömmliche Religionsschwindel.

Umso erfreulicher ist das Werk des in Maine lebenden holländischen Schriftstellers Janwillem van de Wetering. 1931 in Rotterdam geboren, verschwand er als 26jähriger für anderthalb Jahre in einem zen-buddhistischen Kl...

Artikel-Länge: 1910 Zeichen

Dieser Beitrag gesperrt und nur für Onlineabonnenten lesbar. Die Tageszeitung junge Welt finanziert sich vor allem aus den Aboeinnahmen. Bitte tragen auch Sie mit einem Onlineabo dazu bei, das Erscheinen der jungen Welt und ihre Unabhängigkeit zu sichern.

Bitte einloggen
Hilfe bei Einlog-Problemen

Abo abschließen

Gedruckt

Printabo

Sechs mal die Woche: Hintergrund und Analysen, Kultur, Wissenschaft und Politik. Und Samstag acht Seiten extra.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €

Online

Onlineabo

24/7: Sofortiger Zugang zu allen Artikeln und Beilagen. Downloads, Mailausgabe, Features, das ganze Archiv.

19,80 Euro/Monat Soli: 25,80 €, ermäßigt: 12,80 €

Verschenken

Geschenkabo

Anderen eine Freude machen: Verschenken Sie jetzt ein Abonnement der Printausgabe.

41,80 Euro/Monat Soli: 52,80 €, ermäßigt: 29,80 €